Energetische Holznutzung

Holz ist ein wichtiger nachwachsender Energieträger. Die Energie wird klimaneutral erzeugt, da nur so viel Kohlendioxid freigesetzt, wie im Wachstum die Bäume in Form von Kohlenstoff gebunden haben. Holz kann als getrocknetes Scheitholz, als Hackschnitzel und in Form von Briketts und Pellets energetisch genutzt werden. Besonders sinnvoll ist die energetische Nutzung von Holz, wenn dieses zuvor stofflich genutzt werden konnte, d.h. zum Ende der Nutzungsdauer eines Holzproduktes.

Für die einzelnen Anforderungsprofile stehen unterschiedliche Technologien und Ausführungen auf dem Markt zur Verfügung. Für die verschiedenen Brennstoffformen (Scheitholz, Holzhackschnitzel und Pellets) gibt es speziell ausgelegte Feuerungssysteme. Auch Kombibrenner sind auf dem Markt zu finden. Die Leistungsbreite reicht von Anlagen für Einfamilienhäuser bis hin zu Großanlagen für Industrie, Versorger und Kommunen.